Universal Music Group im Spreespeicher, Berlin - Friedrichshain

*.pdf
*.pdf

Für die Universal Music Company wurden die Büroflächen im 3. und 4. Obergeschoss (Gesamtfläche 3.900 qm) für

alle Corporate Bereiche (Finanzen, IT, Rechnungswesen, Lizenzen, Vertrieb etc.) geplant. Das Unternehmen ist im

Juli von Hamburg nach Berlin Friedrichshain gezogen. Der neue Standort ist ein ehemaliges Eier-Kühllager, der sogenannte Spreespeicher direkt am Wasser. Die enorme Gebäudetiefe von 35 Metern und die zur Verfügung stehenden Belichtungsflächen erforderten eine ungewöhnliche Staffelung der Arbeitsplätze in zwei Reihen vor den Fenstern. Alle Gemeinschaftsbereiche wie Besprechung, Besucherlounge und Cafébar sind in den Kernbereichen angeordnet. Ein transparentes System aus Glas und Schrankelementen schafft den gewünschten Effekt eines Großraumbüros mit der nötigen Intimität kleinerer Raumeinheiten. Verschiedene Sichtachsen, die Lage der Schrankelemente und ein lichtes Farbkonzept unterstützen ein Maximum an Tageslicht. Für das Kunstlicht wurde ein besonderes, flexibles Beleuchtungskonzept ohne starre Deckenleuchten entwickelt, das

in allen Anforderungen den Arbeitsstättenrichtlinien gerecht wird. Durch die Stellung der Trennwandsysteme und Anordnung der Möbel konnte den zahlreichen, raumprägenden Pilzstützen Rechnung getragen werden. Die gesamte Raumplanung und Möblierung wurde von SEHW entwickelt.